„Volle Neune“ zum 3. Mal in Folge Sieger beim Jedermann – Kegelturnier

 

                       

 

 

Rückläufig war die  Teilnehmerzahl bei der 28. Auflage des Jedermann – Kegelturniers. Mit insgesamt 57 Einzelstartern und 18 Teams beim Mannschaftswettbewerb blieb die Resonanz gegenüber dem Vorjahr wesentlich geringer. Die Entscheidung um die Vergabe der ersten Plätze in beiden Wettbewerben fiel bereits am ersten Tag. Mit einem überragenden Gesamtresultat setzte sich das Munderkinger Team „Volle Neune“ mit Thomas Prill, Andreas Sonnenmoser, Stefan Sonnenoser und Helmut Weiß an die Spitze und konnte von der Konkurrenz am Folgetag nicht mehr verdrängt werden. Im Einzel legten die Lokalmatadoren Thomas Prill und Christian Bauernfreund  am Samstag ordentlich vor. Nur Susanne Stein aus Ehingen kam am Sonntag noch an die Resultate der beiden Munderkinger heran und schob sich dadurch auf Platz 3 vor. Im Mannschaftswettbewerb sicherte sich „Der Clan“ Rang 2 vor den „Bandenhüpfern“ aus Ehingen. Hier die Platzierungen im Einzelnen:

 

Einzelwettbewerb               Thomas Prill                        167 Holz

                                              Christian Bauernfreund    161 Holz

                                              Susanne Stein                    159 Holz

 

Mannschaftswettbewerb    Volle Neune                      607 Holz

                                               Der Clan                            583 Holz

                                               Bandenhüpfer                  568 Holz

 

 


 

„Volle Neune“ verteidigen Titel beim Jedermann – Kegelturnier 2016

 

 

 

 

Zufrieden konnte die Sportkegelabteilung mit der Teilnehmerzahl bei der 27. Auflage des Jedermann – Kegelturniers sein. Mit insgesamt 85 Einzelstartern und 21 Teams beim Mannschaftswettbewerb blieb die Resonanz gegenüber dem Vorjahr in etwa gleich. Teilweise erreichten die Hobbykegler wieder fantastische Ergebnisse und manchmal entschieden nur wenige Holz über die Vergabe der Plätze. Die Sieger in beiden Wettbewerben schoben sich bereits am ersten Tag mit überragenden Holzzahlen an die Spitze und konnten von der Konkurrenz am Folgetag nicht mehr verdrängt werden. Im Einzel legten die Lokalmatadoren Thomas Prill und Helmut Weiß am Samstag ordentlich vor. Lediglich der Ehinger Helmut Klosterberg kam am Sonntag noch an die Resultate der beiden Munderkinger heran und sicherte sich dadurch Platz 3. Im Mannschaftswettbewerb holte sich Vorjahressieger „Volle Neune“ mit Thomas Prill, Helmut Weiß, Andreas Sonnenmoser und Christian Bauernfreund mit einer beeindruckenden Leistung erneut unangefochten den Titel. Mit einigem Abstand folgten die Munderkinger Fischer knapp vor den Bandenhüpfern aus Ehingen. Hier die Platzierungen im Einzelnen:

 

Einzelwettbewerb                                       

                                                       Thomas Prill               160 Holz

                                                       Helmut Weiß               154 Holz

                                                       Helmut Klosterberg  152 Holz

 

Mannschaftswettbewerb                            

                                                        Volle Neune               610 Holz

                                                        Fischerverein            569 Holz

                                                        Bandenhüpfer           560 Holz

 

 


„Volle Neune“ und Christian Bauernfreund siegen beim Jedermann – Kegelturnier 2015

 

Zum 26. Mal ging am vergangenen Wochenende das Jedermann – Kegelturnier der VfL- Sportkegler über die Bühne. Mit 70 Einzelstartern und 21 Mannschaften war die Teilnehmerzahl im Vergleich zu den letzten Jahren etwas rückläufig. Mancher Hobbykegler nahm sogar an beiden Wettbewerben teil und die gezeigten Leistungen konnten sich dabei sehen lassen. In diesem Jahr dominierten die einheimischen Akteure beim Kampf um die ersten Plätze. Im Einzelwettbewerb fiel die Entscheidung um Rang 1 denkbar knapp aus. Hier siegte Christian Bauernfreund mit 162 Holz hauchdünn vor Thomas Prill, der 161 Holz erzielte. Den 3. Platz belegte Susanne Stein aus Ehingen, die sich mit tollen 157 Holz aufs Treppchen kämpfte.

Auch im Mannschaftswettbewerb sicherte sich mit „Volle Neune“ ein lokales Team den ersten Preis. Renato Madarac, Christian Bauernfreund, Andreas Sonnenmoser und Thomas Prill distanzierten mit hervorragenden 595 Holz die Konkurrenz deutlich. Deutlich enger her ging es im Duell um Platz 2. Das glücklichere Ende hatten hier die „Hobbykegler Möhringen“, die das Team „Bandenhüpfer“ aus Ehingen auf den 3. Platz verwiesen.

 

Die Platzierungen in der Übersicht:             

 

Einzelwettbewerb

  1. Christian Bauernfreund           162 Holz
  2. Thomas Prill                               161 Holz
  3. Susanne Stein                            157 Holz

 

Mannschaftswettbewerb

  1. Volle Neune                                595 Holz
  2. Hobbykegler Möhringen          578 Holz
  3. Bandenhüpfer                            575 Holz

 


 

Ehinger dominieren beim 25. Jedermann-Kegelturnier

Die 25. Auflage des Jedermann-Kegelturniers der Munderkinger Sportkegler stand ganz im Zeichen der großen Kreisstadt. Nicht nur im Einzelwettbewerb gingen die ersten drei Plätze an Teilnehmer aus Ehingen, auch im Mannschaftswettbewerb schaffte es ein Team aus der Nachbarstadt aufs Podest. Zum ersten Mal in der 25- jährigen Geschichte dieser Veranstaltung gab es keine Pokale, sondern tolle Sachpreise zu gewinnen. Von den Gewinnern wurden diese freudig angenommen. Die Teilnehmerzahl mit 86 Einzelstartern und 25 Mannschaften war im Vergleich zum Vorjahr in etwa gleichbleibend. Mit dem Jugendrotkreuz nahm erstmals auch ein Jugendteam am Turnier teil. Obwohl die Mannschaft außer Konkurrenz spielte, wurden die Jugendlichen mit kleinen Sachpreisen für ihre Teilnahme belohnt. Wie eingangs schon erwähnt, waren die ersten Ränge im Einzelwettbewerb fest in Ehinger Hand. Der Klosterberg-Clan, der alljährlich zum engsten Favoritenkreis zählt, räumte diesmal richtig ab. Mit 169 Holz stand Helmut Klosterberg ganz oben, gefolgt von seiner Frau Gisela mit 157 Holz. Bernd Schell machte mit dem 3.Platz und 154 Holz den Familienerfolg perfekt. Im Mannschaftswettbewerb sicherte sich mit „Volle Neune“ ein Heimteam den Sieg. Nach Platz 2 im Vorjahr reichten 554 Holz  für Joachim Böhm, Andreas Sonnenmoser, Andreas Weiss und Andreas Degen diesmal zum Gesamtsieg. Silber holten sich die „Bandenhüpfer“ aus Ehingen, die im letzten Jahr noch Rang 3 belegten. Bronze ging an die „Kegelfreunde Möhringen“, die sich gleich bei ihrer ersten Teilnahme über einen Preis freuen durften.

 

Die Platzierungen in der Übersicht:                          Einzelwertung

                                                                       1. Helmut Klosterberg                     169 Holz

                                                                       2. Gisela Klosterberg                       157 Holz

                                                                       3. Bernd Schell                                  154 Holz

 

                                                                                  Mannschaftswertung

                                                                       1. Volle Neune                                  554 Holz

                                                                       2. Bandenhüpfer                              546 Holz

                                                                       3. Kegelfreunde Möhringen          546 Holz

 

                       


 

Helmut Klosterberg und „Die unglaublichen 4“ gewinnen Kegel-Stadtpokal

 

Bei der 24. Auflage des Kegel-Stadtpokals der VfL-Sportkegler gingen am Wochenende 26 Mannschaften und 71 Einzelspieler ins Rennen. Obwohl hier nur Hobbykegler startberechtigt sind, wurden teilweise wieder grandiose Holzzahlen erzielt. In der Einzelwertung gingen die ersten beiden Plätze nach Ehingen. Mit hervorragenden 171 Holz holte sich Helmut Klosterberg die Krone. Hauchdünn fiel die Entscheidung um Platz 2 aus. Bernd Schell  lag hier mit 164 Holz nur um eine Nasenspitze vor Lokalmatador Thomas Prill, der mit 163 Holz den 3. Rang belegte.

Wesentlich deutlicher fielen die Entscheidungen im Mannschaftswettbewerb aus. Mit dem überragenden Gesamtergebnis von 601 Holz, ließen „ Die unglaublichen 4“ in der Besetzung Georg Grab, Rudolf Engler, Heiner Greb und Gerhard Müller die Konkurrenz weit hinter sich.  Die „Vollen Neune“ aus Munderkingen kämpften sich wie im Vorjahr auf das 2. Treppchen. Bronze ging an das Team „Bandenhüpfer“, die erstmals an dieser Veranstaltung teilnahmen.

                     

Einzelwertung

                                                                         1. Helmut Klosterberg       171 Holz

                                                                         2. Bernd Schell                    164 Holz

                                                                         3. Thomas Prill                    163 Holz

 

                                                                                  Mannschaftswertung

                                                                         1. „Die unglaublichen 4“   601 Holz

                                                                         2. „Volle Neune“                  567 Holz

                                                                         3. Bandenhüpfer                 543 Holz

 

Die Sieger im Einzel:

v.l. Thomas Prill, Helmut Klosterberg, Bernd Schell

Die Sieger Mannschaft:

v.l. Bandenhüpfer, Die unglaublichen 4, Volle Neune